Farbe + Raum + Schutz
Für Geschäftskunden
Für Privatkunden

Christ + Wagenseil GmbH
Beim Hammerschmied 6
88299 Leutkirch

0 75 61.98 79 65-0
info@christ-wagenseil.de

Unser Unternehmen

Über uns
Das sind wir

Wir sind einer der führenden Anbieter für Maler- und Sanierungs­arbeiten im Allgäu. Seit über 130 Jahren gestalten und sanieren wir Arbeits- und Lebensräume der Menschen.

Über uns
Unsere Vision

Kompetent. Qualitätvoll. Authentisch.

Wir verbinden Handwerk mit Ästhetik, um Räume zu gestalten, die Menschen mehr Lebensqualität und Sicherheit geben – im öffentlichen Bereich, am Arbeitsplatz und zu Hause.
Über uns
Unsere Mission

Gestalten. Sanieren. Aufwerten.

Mit einem breiten Leistungsspektrum, umfassenden Fachkompetenzen und großen personellen Kapazitäten tragen wir zur Schaffung und Verbesserung von Immobilien jeder Größe und Form bei.
Über uns

Partner. Erhalter. Gestalter.

Unsere Kunden schätzen die Qualität unserer Arbeit ebenso wie die zuverlässige Projektumsetzung durch unsere Kompetenzteams aus erfahrenen Meistern und praxiserprobten Fachkräften.

Über uns
Das Unternehmen in Zahlen

Seit 1888 sind wir für unsere Kunden am Standort Leutkirch im Allgäu aktiv.

  • 2
    Standorte
  • 5
    Generationen in Familienhand
  • 86
    qualifizierte Fachkräfte

Firmengeschichte

  • 1888

    Johann Georg Wagenseil, „der Bauchige“, gründet die Malerfirma Wagenseil in der Kurze Straße in Leutkirch im Allgäu. Anfangs ist er noch alleine mit dem Leiterwagen zu seinen Baustellen unterwegs, doch schon bald beschäftigt er sieben Mitarbeiter.

  • 1897

    Der Firmengründer verunglückt tödlich. Seine Witwe heiratet Franz Xaver Christ, der bereits als Maler bei der Firma arbeitet. Seitdem lautet der Name Christ + Wagenseil. Der neue Chef prägt das Unternehmen vor allem in künstlerischer Weise und leitet sie, bis der gemeinsame Sohn Paul Wagenseil übernimmt. Dieser hat an der Kunstschule in Stuttgart gelernt und erweitert den Betrieb um eine Lackierwerkstatt.

  • 1928

    Günther Wagenseil, der Sohn von Paul Wagenseil, wird geboren. Er besucht als Jugendlicher die Meisterschule und wird im In- und Ausland zum Maler ausgebildet. Ab 1928 führt er die handwerkliche und künstlerische Tradition seiner Vorgänger fort, aber er nutzt die Nachkriegszeit auch, um den Betrieb zu erweitern und in drei Bereiche aufzuteilen: Malerei, Raumausstattung und Holzlaugerei. Das Wagenrad im Logo der Firma ist seine Idee. Es symbolisiert den stetigen Fortgang der Arbeit.

  • 1973

    Die Baumalerei und die Ablaugerei ziehen in einen Neubau um, der in der Wurzacher Straße im Leutkircher Gewerbegebiet „Beim Hammerschmied“ errichtet worden ist. In den freigewordenen Räumen in der Kurze Straße eröffnet die Firma den FTT–Markt, einen Abholmarkt für Raumausstattung. Hier gibt es neben Heimtextilien und Teppichen auch Farben und Tapeten. Bald entstehen weitere Filialen in Kempten, Stuttgart und Ulm.

  • 1980

    Veit Wagenseil, der älteste Sohn von Günther und Christine Wagenseil, steigt in die Firma ein. Der gelernte Maler und Diplomingenieur (FH) führt den Malerbetrieb und die Ablaugerei weiter und baut letztere für den Industriebereich aus. Er gründet zwei Tochterfirmen, die Ablaugerei Süd und die ABL-TECHNIC, die bald weltweit tätig sind. 1988 wird das Betriebsgebäude der Ablaugerei erweitert, ein Bürogebäude entsteht neu. Die ABL-TECHNIC hat europaweit zehn Filialen mit insgesamt 250 Angestellten. In Lindau und Ulm werden 1983 weitere FTT-Fachmärkte eröffnet.

  • 2005

    Die Lackiererei in Leutkirch wird nach einem Brand neu aufgebaut.

  • 2013

    Die Firma Christ + Wagenseil GmbH feiert ihr 125-jähriges Firmenjubiläum. 2009 steigt Julia Wagenseil, die Tochter von Veit Wagenseil und gelernte Malermeisterin und Betriebsmanagerin, in das Unternehmen ein. Sie kümmert sich zusammen mit den Prokuristen Frank Melzer und Alfons Reischmann um die Akquise und Auftragsabwicklung.

  • 2014

    Das Unternehmen expandiert weiter und investiert umfassend in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Malermeister Michael Bodenmüller verjüngt und verstärkt das Führungsteam, zwei Jahre später tritt der Malermeister Stefan Gebauer in die Geschäftsleitung ein.

    Beide Meister kennen das Unternehmen von Grund auf. Sie haben nach ihrer Zeit als Auszubildende bei Christ + Wagenseil Erfahrungen in anderen Betrieben und im Ausland gesammelt und sich kontinuierlich weitergebildet. Zusammen mit dem Prokuristen und erfahrenen Meister Alfons Reischmann führen die beiden das Malergeschäft der Allgäuer Firma

  • 2018

    Gemeinsam ist man stärker: Getreu diesem Motto treibt Peter Wirges, der Schwiegersohn von Veit Wagenseil und selbst Geschäftsführer eines der führenden Malerunternehmen im Rhein-Main-Gebiet, das Thema Digitalisierung voran und bringt Christ + Wagenseil auf einen sicheren Weg Richtung Zukunft. Noch im selben Jahr übernimmt er die Geschäftsführung. Die Bereiche Dienstleistungen für Privatkunden und Denkmalpflege werden ausgebaut. Das Unternehmen wächst weiter durch die Übernahme des Allgäuer Betriebs von Bernhard Dolp, der 2018 unerwartet verstirbt.

  • 2020

    Das Unternehmen Christ + Wagenseil steht für hohe Qualität und Zuverlässigkeit und ist im gesamten süddeutschen Raum als eines der führenden Unternehmen für Bausanierung und Bauerhaltung bekannt. Zu den Kunden zählen Behörden, Institute, Firmen und private Auftraggeber. Auch über die Landesgrenzen hinweg ist das Unternehmen in Österreich und der Schweiz für Kunden tätig.

Partner & Gefährten